Mediale Panik, Massenhysterie oder richtige Vorsicht?

Ich habe keine Angst vor dem Corona Virus,

auch wenn ich 50, und schon in einer gefährlicheren Statistik bin. Ich habe mir selbst oft wiederholt, dass es alles übertrieben ist, dass die Influenza oder andere Krankheiten viel gefährlicher sind, dass die Medien eine gewisse Panik verbreiten, dass Hamsterkäufe nur von Vollidioten gemacht werden und dass eine Blockade der Wirtschaft extrem falsch, und sogar eine Bedrohung, ist.

Das alles könnte noch meine Meinung sein, so wie die von vielen anderen Leuten auch. Die Meinungen von Leuten die, denken, reden und argumentieren, als ob sie Experten oder Virologen wären und Informationen, Hinweise, Strategien, Verschwörungstheorien und Kritiken an dies und jenem, in ihren sozialen Medien verbreiten.

Jetzt ist das aber nicht mehr meine Meinung.

Ich habe vor einigen Monate versucht, mich selber in der Situation von anderen Leuten zu testen, meinen Blickwinkel zu ändern. Wie wäre meine Meinung, über ein gewisses Thema, wenn ich das Leben von jemandem anderen leben würde?  Ist es, als nicht Beteiligter, nicht einfacher, den grosskotzig Liberalen zu spielen? Ist es gutsituiert einfacher zu akzeptieren, dass anderen Leuten geholfen werden muss? usw…

Heute wurde ich eines Besseren belehrt.

Meine Familie, meine ganze italienische Familie, lebt in dem Epizentrum des Corona Virus Outbreaks. Sie sind verhaftet, dürfen nicht reisen, eigentlich dürfen sie kaum von zu Hause raus. Meine Neffen dürfen nicht in die Schule, trotz Matura und „terza Media“ Prüfung in zwei Monaten. Die Strassen sind leer, die Geschäfte sind leer, die Einkaufzentren sind leer, die Fitnessstudios sind leer, die Stadien sind leer, die Bars und Restaurants sind leer. Man darf nicht in die Messe gehen und wenn eine geliebte Person stirbt, darf man nicht mal zum Begräbnis gehen.

Das ist mehr, als was man sich vorstellen kann.

Trotzdem alles so verrückt ist, melden sich die guten Italiener laut in der Social World und schreien: “ Bleibt zu Hause!!“, „Gemeinsam können wir es stoppen!“, „Habt keine Angst, aber bleibt zu Hause!!“, „Die Jugendlichen müssen stark sein, für sich und für die Älteren, die sehr viel mehr in Gefahr sind!“.

Warum machen sie das? Sind sie alle Opfer von einer Massenpanik? Sind sie ignorant und leichtgläubig? Oder haben sie sich einfach von der Medien irre führen lassen?

Nichts von all dem.

Sie sehen das Spektakel aus einem anderen Winkel.

Sie sind in der Mitte von einem Kriegszenario. Die Spitäler quellen über, die Intensivstationen haben keine Betten mehr frei, Ärzte und Krankenpersonal erkranken selber, die Kranken werden immer mehr, und auch wenn viele genesen, schaffen es einige nicht. Von jedem hunderten Erkrankten, brauchen 10-15 davon eine schnelle Intensivbehandlung, Intubation und Sedativ, Bettlagerung mit permanentem Monitoring. Aber diese Betten sind schon jetzt alle belegt. Es gibt keine mehr. Ohne diesen Betten werden diese Leute sterben. Teilweise müssen die Ärzte entscheiden, wer behandelt wird, und wer nicht, wem eine Chance gegeben wird, und wem nicht. Und dann, wird eine Sache klar und deutlich: „Wir müssen die Anzahl an Kranken reduzieren. Die Leute dürfen sich nicht so schnell anstecken.“ Das ist Hausverstand, das ist Logik, das ist kein krankes Kalkül. Das ist keine Panikmacherei.

Wenn Sie gesund sind bleiben Sie bitte gesund.

Waschen Sie sich die Hände, bitte.

Auch wenn Sie jung sind und unbeschwert sind, denken Sie bitte an alle anderen, wie meinen Vater oder meine Mutter, die nur überleben werden, wenn ihr Rudel gut auf sie aufpasst und niemand krank wird.

In Österreich ist im Moment alles unter Kontrolle. Behalten wir es so weiter, kümmern wir uns um uns selbst und um die anderen, mit Vorsicht und mit dem Gedanken, dass es sich ab und zu um keinen Schurkenplan zur Welteroberung handelt, sondern einfach „Shit happens!“  

Es ist nicht der Weltuntergang, aber es ist auch kein lustiges Spiel.

Bitte passt auf euch auf.

Und bedanken wir uns, dass die Italiener versuchen, mit 100%igem Einsatz und Energie, diesen Wahnsinn zu stoppen.

Alles Liebe

Giorgio

2 comments

Sag mir was du denkst!!