Wie ich zur WAHREN Jeans komme!!!

DIY, oder warum zur Zeit fast ein jeder glaubt, er sei der Erfinder der Jeans!

 

Liebe Freunde!

Also was zur Zeit da so abgeht auf den diversen Crowdfundingseiten da stellen sich mir die Nackenhaare auf. 
Fast wöchentlich stellen sich neue Unternehmen/Designer vor, die von sich behaupten, die WAHRE Jeans herzustellen.
Manche verkaufen ihren Konkurs sogar als Erfahrungsgewinn und jetzt wird ja alles besser (ausser die Jeans ) und bedienen so ziemlich jedes Marketingklischee das man(n) sich nur vorstellen kann, andere wieder stellen dir ihre Jeans vor, haben aber in ihrem Leben keine einzige Hose selbst produziert.

Es ist schon verwunderlich was es da alles gibt.

Aber lasst mich euch eines sagen, um eine gute Jeans zu produzieren, gehört mehr dazu, als eine nette website zu gestalten, oder sich mal schnell bei der Schneiderin ums Eck erklären zu lassen wie eine Hose genäht wird.
 
 

Ich beschäftige mich seit den 80er Jahren mit dem blauen Beinkleid und ich bin immer noch nicht allwissend!

Was ich aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass die zzt besten Jeans aus Japan kommen, und das ist Tatsache!
Das fängt mit der Beschaffung der besten Baumwolle an (glaubt mir die ist auch ökologisch weil sonst wäre sie nicht so gut ) bis hin zum kämmen der Fasern, dem spinnen des Fadens, dem weben auf alten langsamwebenden Shuttlelooms bis hin zur Verarbeitung in kleinen Manufakturen von jahrelang ausgebildeten Fachkräften (und keine Akkordhackler! ).
Klar, dass dann schon mal eine dieser Jeans über die 300 Euro Marke geht, aber dafür kannst du davon ausgehen, dass sie dich sehr lange begleiten wird und ausserdem kannst du eine qualitativ hochwertige Jeans auch vom FACHMANN reparieren lassen (und ich meine Fachmann und ned den Änderungsschneider ums Eck ) 
 
 

Auch ist es falsch zu glauben das es DEINE Jeans nicht mehr gibt,

denn eigentlich gibt’s alles was du suchst (auch den LEVIS schnitt aus den 60er jahren usw,…) nur interessierts natürlich nur die wenigsten sich diese Teile auf Lager zu legen, bzw. wissen es nur die wenigsten sogenannten „Fachverkäufer“.
Desweiteren ist es auch falsch zu glauben, dass es die Jeans in DEINER Grösse nicht gibt, nur weil sie halt keiner mehr im Sortiment hat, der Spezialist hat sie ☺ es gibt sie in allen Grössen! Zugegeben manches mal stösst man(n) an seine Grenzen aber eine Lösung findet man für jedes Problem!
 
 
Fakt ist, ALLES gibt´s, aber nicht alles was dir gefällt auf der schönen website eines online shops PASST dir!
Ergo, es ist besser sich Zeit zu nehmen und beraten zu lassen, und ein Spiegel im Laden wo man(n) sich begutachten kann, ist sicher besser als ein online Stylist der dir „deine“ Jeans aufdrängt !
 
 

Ach ja, noch etwas in punkto „wie ich meine Jeans behandeln soll“ !

Es kursieren immer wieder lustige G´schichterln von „ned waschen“ bis hin zu „…..tu sie in das Gefrierfach….“ Wische sie mit Wodka ab ☹ ,……….
Alles Bullshit !!!
Es gibt kein richtig oder falsch NUR FAKTEN! Und die besagen, dass wenn du deine Jeans nicht wäscht, das Gewebe aufgrund der Verschmutzung (Schweiß, Dreck, etc.,..) schneller seinen Geist aufgibt und deine Jeans kaputt geht. Ergo wäre es sinvoll, deine Jeans mindestens zwei mal im Jahr zumindestens auszuspülen bzw. zu waschen.
Fakt ist aber auch, je öfter du sie wäscht, um so mehr indigo wird sie verlieren, ergo heller werden.
So it´s up to you baby !
 
 
Euer 
lowdown
 
 

All photos: courtesy of  thelowdownonjeans.com 

Sag mir was du denkst!!